Holzblasorchester - Englisch Horn 2/2 | Philipp Dangas

Klangkombinationen  [ Englisch Horn 2/2 ]

Allgemeines zu den Oktavkombinationen

Hier gilt sinngemäß das über die Oboe Gesagte mit der durch die tiefere Stimmlage vom Englisch Horn bedingten Einschränkung. Die sehr wirkungsvolle und düster klingende Oktavkombination des Englisch Horns mit der Baßklarinette in der Unteroktave hat z.B. der Richard Wagner    im II.Akt seiner Oper „Lohengrin“ eingesetzt.

Allgemeines zu den Akkordkombinationen

Auch hier ergeben sich vielfältige Möglichkeiten. Zuerst sind die Kombinationen mit anderen Oboen-Instrumente zu nennen. Bei diesen Kombinationen finden wir das Englisch Horn auch als Mittelstimme in einem Oboen-Akkord.

Zudem kann der Baß durch das Unisono von zwei oder drei Flöten (in ihrem tiefen Register) ausgeführt werden. Für gewöhnlich verwendet man den resonanten, fülligen Klang des tiefen Englisch Horns-Registers als Unterstimme und den höheren Holzblasinstrumenten weist man die Oberstimme zu.

Im Rahmen des „symphonischen Heavy Metals“ wird die zuweisung der Oberstimme auslassen, damit der füllige Klang im Register  vom tiefen Englisch Horn voll zu tragen kommt.

Beispiel zu den Akkordkombinationen

Das Einsetzen des Englisch Horns als Mittelstimme und die Baßstimme von der Flöte ausführen zu lassen, verlangt mindenstens die Verdoppelung oder gar Verdreifachung der Flötenstimme. Das folgende Beispiel macht eine derartige Akkordkombination zwischen dem Englisch Horn und der Flöte deutlich:

Downloads zur Partitur[Akkordkombination: Englisch Horn/Flöte/Oboe/Klarinette]

Tondatei zur Partitur Download -Größe: 288 Kb

Partitur als PDF-Datei

Download–Größe: 166 kB

Hinweis
Fahren Sie mit der Maus über die Titelseite um die nächste Seite aufschlagen zu können!

Auf den nächsten Seiten bekommen Sie einen Partiturauschnitt von
Richard Wagner's „Lohengrin“ im bezug auf die Akkord-Kombination „Englisch Horn/Flöte/Oboe/Klarinette“, an­gezeigt.

Akkordkombinationen

Englisch Horn/Flöte/Oboe/Klarinette

Musik von
Richard Wagner
 
Partiturbild zum „Lohengrin“ von Richard Wagner

Im Rahmen des „symphonischen Heavy Metals“
bedeutet die eingliederung des Englisch Horns im Orchester als vollwertiges Mitglied, die erfüllung von vielfältigen Aufgaben. Das Englisch Horn kann solistisch hervortreten, vermischt oder gar unvermischt. Verstärkt durch mitgehende Instrumente oder nicht. Zudem kann durch die zugrundeliegende Tonart der Klangcharakter verändert werden. Auch durch den Wechsel zwischen der tonarteigenen Stufen und ihren erhöhten oder erniedrigten Formen werden nuancierungen des Klangcharakters möglich.

 

Richard Wagner
Lohengrin
Klicken Sie auf dem folgenden Verweis um die Partitur als PDF-Datei zu öffnen. Download–Größe: 166 kB

zum 1.Teil „Unisono-Kombinationen“