Streicherorchester - Viola 4/4 | Philipp Dangas

Klangkombinationen [Viola 4/4]

Akkord-Kombinationen [Viola und Streicher]

Algemeines zu den Akkordkombinationen [Viola und Streicher]

Für die Verwendung der Bratsche innerhalb der Akkord-Gruppierungen der Streichinstrumente gilt ganz allgemein der Grundsatz, daß die Bratsche völlig homogen entsprechend ihrer Stimmlage in den Gesamtklang der Streichergruppe eingegliedert wird. Dies gilt sowohl hinsichtlich der melodischen bzw. thematischen Verwendung als auch in bezug auf die reinen Harmonie-Akkorde.

Beispiel zu den Akkordkombinationen [Viola und Streicher]

Die Viola (Bratsche) kann aber auch genauso gut wie eine dritte Violine, d.h. in völliger Verschmelzung mit den 1. und 2.Violinen verwendet werden, z.B:

Downloads zur Partitur[Akkordkombinationen: Violen-Violinen]

Tondatei zur Partitur Download -Größe: 329 Kb

Partitur als PDF-Datei

Download–Größe: 251 kB

Hinweis
Fahren Sie mit der Maus über die Titelseite um die nächste Seite aufschlagen zu können!

Auf den nächsten Seiten bekommen Sie einen Partiturauschnitt von Georges Bizet's „Carmen“ I.Akt im bezug auf die Akkord-Kombination „Violen-Violinen“, an­gezeigt.

Akkordkombinationen

Violen-Violinen

Musik von
Georges Bizet
 
Partiturauschnitt von Georges Bizet's Carmen (Seguidilla)

Die Viola als „dritte“ Violine
kann klanglich völig verschmelzen mit der I. und II. Violinengruppe (wie in diesem Beispiel). Zudem könnte bei dieser Gruppierung, auch diurch die Verwendung des Dämpfers, eine homogene Klangwirkung erzielt werden.

 

Georges Bizet
Carmen I.Akt (Seguidilla)

Klicken Sie auf dem folgenden Verweis um die Partitur als PDF-Datei zu öffnen. Download–Größe: 251 kB

zum 3.Teil „Oktavkombinationen“