Streicherorchester - Violine 2/4 | Philipp Dangas

Klangkombinationen Violine 2/4

Allgemeines zu den Unisono-Kombinationen

Violine und Streicher

Das Unisono mit den Bratschen ergibt einen vollen und weichen Klang, obwohl der Violinklang domi­niert, so daß die Gesamtwirkung nur eine Intensität des Klangs darstellt.

Die Unisono -Kombination mit den Celli ergibt eine volle und satte Gesamt­klang­wirkung, wobei der sonore Klang der Celli dominiert, auch wenn die gesamte Violingruppe eingesetzt ist.

Im Rahmen des „symphonischen Heavy Metals“ soll größte Klangfülle und Klangkraft erreicht werden. Das ist möglich durch das Unisono der Violinen mit den Bratschen und den Celli, vor allem dann, wenn die Violinen und die Bratschen die G-Saite benutzen, da auch die Celli hierbei in ihrer klangkräftigen Mittellage geführt werden.

zum 1.Teil „Allgemeines“ zum 3.Teil „Kombinationen in Oktaven“