Klangcharakter vom Kontrafagott - Philipp Dangas

Registertabelle der Kontrafagott

Grafik zur Registertabelle der Kontrafagott kann vergrößert werden. Sie ist Verweis-Sensitiv [Anklickbar].

Notenbild zur Registertabelle der Kontrafagott in kleiner Darstellung

Der Klang vom Kontrafagott ist durch­weg düster und ernst. Irgendwelche lyrische und romantische Klangwirkungen sind ihm fremd.

Auch die theoretisch mögliche Ver­wendung zu humoristischen Effekten er­scheint bei dem ausgesprochenen ernsten Gesamtcharakter des Instrumentes unangebracht.Quelle: Hans Kunitz „Die Instrumentation“.

Im Rahmen der „Symphonischen Welt Musik“ stellt das Kontrafagott , bei der realisierung eines Klangs, der durch seine besondere Verschmelzungs­fähigkeit bestechen soll, ein Haupt­instrument dar.

Tonbeispiel zum Klang vom Kontrafagott [Musik von Modest Moussorgsky] Download-Größe: 354 Kilobyte
Die Register und Klangfarben vom Kontrafagott
Register Klangcharakter Tonumfang (von – bis)
hohes Register Ziemlich hartklingend und herb. b 1 [eingestrichene Oktave] —
f 1 [eingestrichene Oktave]
mittleres Register Außerordentlich dunkel und im Piano von großer Kraft. e [kleine Oktave] —
F [große Oktave]
tiefes Register Enorm dickklingend und düster. E [große Oktave] —
A1 [Kontra-Oktave]

Web site Weiterempfehlen

Empfänger
Absender

Spamschutz 
Das Formular wird verarbeitet ... Bitte etwas Geduld!

Lösen Sie die folgende Rechenaufgabe um das Formular zu versenden!